Theaterprovisorium
St.Gallen

item image
  • Ersatzspielstätte Theater St.Gallen
  • Planerwahlverfahren Theater St.Gallen, 1. Rang 2014
  • Realisierung 2020-2022
  • Bauherrschaft HBA Kanton St. Gallen

Für die Dauer der Sanierungsarbeiten des Theaters St.Gallen vom Sommer 2020 bis zum Herbst 2022 wird eine Ersatzspielstätte im Brühl-Park vor der Tonhalle erstellt. Der gewählte Standort ist Aufgrund seiner Nähe zum heutigen Theater und der Möglichkeit einer Anbindung an die Tonhalle betrieblich ideal. Diverse Räumlichkeiten der Tonhalle stehen auch den Nutzern des Provisoriums zur Verfügung. Ideal an diesem Standort ist auch, dass die Adresse und Parkierung für die Besucherinnen und Besucher nahezu unverändert bleibt. Ortsbaulich nimmt die provisorische Spielstätte Rücksicht auf die vorhandene Wegführung sowie den Baumbestand und orientiert sich an der Traufhöhe der Tonhalle. Der Fassadenknick zur Tonhalle hin öffnet den ansonsten engen Zwischenraum zum Restaurant Concerto. Die daraus entstehende kristalline Form bricht das große Volumen. Die Ersatzspielstätte soll durch einen Gesamtanbieter, der in einem offenen Submissionsverfahren ermittelt wird, errichtet werden.