Pflegezentrum Bernhardzell

Pflegezentrum
Bernhardzell

item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
  • Neubau Alters- und Pflegezentrum Wiborada, Bernhardzell SG
  • Projektwettbewerb selektiv 1. Rang, 2006
  • Realisierung 2012-2015, in zwei Etappen
  • Teilleistung 100%
  • Bauherrschaft Stiftung Wiborada Bernhardzell
  • Baukosten BKP 1-9 Fr. 19 Mio.
  • Foto Barbara Bühler

Mit der Höhenstaffelung des Baukörpers und dem Versetzen im Grundriss gelingt eine selbstverständliche Quartiereinbindung und gleichzeitig wird ein grosszügiger Ankunfts- und Begegnungsplatz geschaffen. Die Pflegeabteilungen im 1. und 2. Obergeschoss sind in zwei Gruppen von 10 und 11 Zimmer gegliedert. Dies erhöht die Privatsphäre und Wohnlichkeit. Zudem ist dem Erdgeschoss eine geschützte Pflegegruppe für Menschen mit Demenz angegliedert. Der Garten für die Geschützte Abteilung liegt im Osten der Anlage und wird mit einem Wegnetz, Sitzbänken und Bäumen gegliedert. So entsteht ein Rundlauf, der mit verschiedenen Pflanzbereichen Anreize und sinnliche Erlebnisse bietet.

Der Entscheid nach einem massiven, verputzten Einsteinmauerwerk folgt aus dem ländlichen Umfeld und der bestmöglichen Eingliederung in die umliegenden Bauten, denen kein neues Material gegenüber gestellt werden soll. Um dem Standort im Grünen gerecht zu werden, wird der Putz in einer mineralischen, erdigen Farbe gestrichen. Der mäandrierende Baukörper wird im Erdgeschoss durch ein leicht zurückversetztes weisses Band zu einem Ganzen zusammengebunden.