Musikschule Triesen

Musikschule
Triesen

item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
item image
  • Neubau Musikschule, Triesen FL
  • Projektwettbewerb 1. Rang, 1999
  • Realisierung 2000-2004
  • Bauherrschaft Regierung des Landes Lichtenstein
  • Teilleistung 81%, externe Bauleitung
  • Kosten Fr. 10 Mio.
  • Foto Close Up AG

Der Neubau liegt in Unmittelbarer Nachbarschaft zum Gemeindehaus Triesen. Dieses Bauwerk befindet sich auf einem künstlich geschaffenen Plateau über dem eigentlichen Talgrund. Ausserdem nimmt das Gebäude keinen Bezug zur übrigen Bebauung entlang der Landstrasse auf. Das führte zu einem ortsbaulichen Konzept das davon ausgeht, dass die weiteren öffentlichen Gebäude die an dieser Stelle gebaut werden zukünftig das Gemeindehaus umfassen. Die Musikschule ist ein erster Schritt zu dieser Randbebauung. Gleichzeitig wird das künstliche Plateau weitergeführt und, dem Konzept entsprechen, der Neubau der Musikschule auf drei Geschosse definiert. Dieses ortsbauliche Konzept führte sowohl im äusseren wie im Innern zu einer speziellen Farbgebung. Im Innern wurden alle Räume farbig gefasst, wobei die jeweilige Raumfarbe jeweils einen direkten Bezug zur Fassadenfarbe hat. Da der Unterricht in vielen Rand- und Abendstunden stattfindet, kommt dem Zusammenspiel zwischen Innen und Aussen eine spezielle Bedeutung zu.