Pflegezentrum Gossau

Pflegezentrum
Gossau

item image
item image
item image
item image
item image
  • Neubau Pflegezentrum, Gossau SG
  • Offener Wettbewerb 1. Rang, 2015
  • Realisierung 2019-2021
  • Bauherrschaft Sana Fürstenland AG
  • Teilleistungen 100%
  • Baukosten BKP 1-9 Fr. 48 Mio.

Das Quartier mitten in Gossau, zeichnet sich durch seinen öffentlichen Charakter aus. Stolze Bürgerhäuser säumten einst das Grundstück des Gallusschulhauses und der Schutzengelkirche die einst auf dem Areal stand, auf dem der Neubau zu stehen kommt.

Durch die präzise Modellierung des Gebäudevolumens fügt es sich einerseits respektvoll in das bestehende Siedlungsbild ein, andererseits zeugt seine Präsenz von seiner öffentlichen Funktion. So richtet sich die westliche Hauptfassade des Pflegeheimes klar zur Bahnhofstrasse hin. Das Volumen der Alterswohnungen hingegen orientiert sich an den nördlich und westlich gelegenen Wohnbauten, wird aber durch den zweistöckigen Verbindungsbau dennoch klar als Teil des Ensembles gelesen. Die so aufgespannte Gesamtfigur des Alterszentrums bildet mehrere grosszügige Aussenräume aus, welche sich durch differenzierte Nutzungsqualitäten auszeichnen und somit teils öffentlich und teils privat genutzt werden können. Bewohnerinnen und Bewohner von 100 Pflegeplätzen und 25 Wohnungen werden einst die Anlage zu nutzen wissen.

Die Wahl eines massiven, verputzten Einsteinmauerwerks ist motiviert durch den Charakter des Quartiers. Bauten unterschiedlichsten Alters und eine dementsprechend grosse Material- und Formvielfalt bilden ein unruhiges Geviert. Dauerhafte und qualitätsvolle Materialien geben dem neuen Gebäude eine ruhige, zeitlose Ausstrahlung. Der Massivbau wird als Lochfassade ausgebildet und erhält mittels eines mineralischen Kratzputzes die gewünschte Homogenität. Der öffentliche Habitus wird zusätzlich durch das Sockelgeschoss aus gestocktem Sichtbeton gestärkt.